Montag, 13. April 2015

Sesselsuche


Nachdem unser Sessel schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, bin ich auf der Suche nach einem schönen bequemen Neuen. Er sollte zum „einkuscheln“ gemütlich sein, es soll ein neuer Lieblingsplatz entstehen. So spukt mir ein Ohrensessel im Kopf rum. Ich kann ihn förmlich vor mir sehen, wie er im Winter nah an den Kamin gerückt wird und ich dort mit einer Kuscheldecke, leckerem Tee und einem guten Buch sitze. Im Sommer bekommt er ein paar schöne Kissen anstelle der Kuscheldecke und wird Richtung Gartenfenster gerückt. So kann ich von dort  abends noch ein wenig den Blick in den Garten genießen, wenn das Wetter mal nicht mitspielt, und vielleicht eine Runde häkeln und die Füße hochlegen.  Wie früher bei Oma. Einfach gemütlich.  Jetzt muss ich „nur“ noch das passende Stück finden, das auch meinem Mann gefällt.  Bisher sieht mein Lieblingsplatz "so" (wie oben zu sehen) aus. Aber er, der Sessel,  ist halt ein wenig alt geworden, zwickt einen nun hier und dort in den Rücken und sein „Mantel“ passt ihm auch nicht mehr so wirklich. Der Bezug sitzt mittlerweile ziemlich spack, wie ihr unten im Bild sehen könnt. 

 Obwohl die Polster sich eher verdünnisiert  haben. Zuerst dachte ich, es würde ein neuer Bezug reichen. Da es meinen "Lieblingsbezug" nicht mehr zu kaufen gibt, dachte ich schon an selber nähen. Aber der Sessel ist schon 10 Jahre alt und das merkt man nun, er ist einfach in die Jahre gekommen. Also bin ich ein wenig auf die Suche gegangen.
Bei meiner Internetsuche bin ich dabei auf diese Seite  gestoßen, dort gibt es einen schönen Ohrensessel  zu gewinnen.  Ich dachte, das muss ich einfach mit euch teilen. Wäre ja auch  nicht schlecht, einen Sessel zu gewinnen und dann zu gestalten. 

 (Bild von Cnouch - Gewinnspiel)

Oder was meint ihr?  Mal eine neue Variante sich seinen neuen Lieblingsplatz zu erschaffen.Vom Design sehr zeitlos, passt er zu vielen Stilen.  Ein paar schöne Kissen und eine Decke dazu oder ein Bezug drüber und in die passende Ecke gerückt, schwupp ist der neue Lieblingsplatz entstanden. So stelle ich es mir jedenfalls gerade im Kopfkino vor. Ich mag die leicht runde Form, sie hat so etwas gemütliches an sich.

Bild vom Gewinnspiel für euch von hier: klick
(Bild von Cnouch)



Habt ihr auch einen Lieblingsplatz, wo ihr gerne mal entspannt? Oder möchtet ihr euch einen schaffen? Während mein Mann das Sofa bevorzugt, liebe ich es, es  mir im Sessel gemütlich zu machen.



Mal schauen, ob ich Glück habe. Oder eine von euch. Drücke uns feste die Daumen! Nähere Details zum Gewinnspiel bitte über die Seite entnehmen. Da ich  nichts mit der Verlosung zu tun habe.

Wünsche euch einen herrlichen Tag! - Der Frühling ist da!!!

Alles Liebe
Yvonne










Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung cnouch.

Freitag, 10. April 2015

Im Gartencafé in Süderdeich


Wie immer, wenn wir in den Norden fahren, um ein paar Tage an der See zu verbringen, machen wir einen Abstecher zum schönen Gartencafé in Süderdeich. Ich mag die Atmosphäre dort so gerne. Dazu kommen die unglaublich leckeren Torten, die alle von der herzlichen Inhaberin kreiert und gebacken werden.  Immer ein purer Genuß! Wobei ich sagen muss, durch die Größe der Stücke ist wie eine ganze Mahlzeit. Man sollte Hunger mitbringen, um sie so richtig zu genießen. Bei jedem Besuch dort, schaut es ein klein wenig anders aus, immer gibt es viel zu sehen. Garten und Café sind liebevoll dekoriert und die Scheune lädt zum Stöbern ein.  Es ist mein absolutes Lieblingscafé im Norden und ich freue mich jedes Mal wie Bolle, wenn wir dorthin fahren. Und wie jedesmal habe ich euch ein paar Schnappschüsse von dort mitgebracht. 


Ich liebe den Anblick der weißen Möbel, die im großen Garten verteilt sind. Es sieht einfach einladend schön aus, es sich dort gemütlich zu machen und die Sonne auf der Haut zu spüren. Dieses Mal saßen wir aber noch drinnen, aber auch dort schaut es einfach toll aus. 


Da wir Ostersonntag dort waren, gab es leider nicht viel Gelegenheit Fotos zu machen, denn es war voll. Sobald ich irgendwie freie "Bahn" hatte, habe ich schnell ein paar Bilder mit dem Handy gemacht. Aber ich denke ihr bekommt trotzdem einen guten Eindruck, wie es dort ausschaut. Ein paar Impressionen hatte ich euch hier (klick) schon gezeigt.  Ist es nicht schön dort! 

Ich liebe die viele detailreich dekorierten Ecken, die überall zu finden sind. 
(Wenn ich das Bild oben so betrachte, brauche ich einen alten Rechen, für unseren Garten ;-) ) 


Ich bin gespannt, ob wir den weißen Schrank  beim nächsten Mal noch sehen werden. Bei jedem unserer Besuche  dort, stand er ein klein wenig schiefer. ;-)


Ich hoffe der "kleine Ausflug" ins Gartencafé hat euch gefallen. 
Wenn ihr mal in der Nähe seid, fahrt hin, es lohnt sich!!!

Habt einen schönen Start ins Wochenende!
Alles Liebe
Yvonne

Mittwoch, 8. April 2015

Besuch bei Rathjens Depot


Nach vier Tagen Auszeit an der Nordsee sind wir wieder im Alltag gelandet. Aber durch ein paar Handyschnappschüsse bin ich gedanklich noch dort. Die Kamera habe ich Zuhause gelassen, sie sollte auch mal Urlaub haben ;-)
Freitag sehr früh am Morgen ging es los und Montagabend wieder retour. Es war herrliches Wetter an der See und wir haben uns so richtig durchpusten lassen. Sind viel am Wasser lang gelaufen und über den Deich, waren lecker Kaffee trinken in meinem Lieblingscafe und was mich ganz besonders gefreut hat, wir haben einen Ausflug zu Steffi's traumhaftem Depot bemacht. Schon bei unserem letzten Nordsee-Besuch wollte ich bei ihr vorbeischauen, da hatte es leider zeitlich nicht geklappt. Aber dieses Mal war ich guter Dinge. Samstags,  gleich nach dem Frühstück, ging es los Richtung Rendsburg, besser gesagt Büdelsdorf. Dort liegt das Vintage Paradies: Rathjens Depot  Steffi zeigt ja auf ihrer Facebookseite oder bei Instagram immer viele schöne Bilder, aber live ist es einfach nochmal so toll. So mitten zwischen den ganzen "Schätzeleins" zu stehen hat was. Ein paar Schnappschüsse habe ich euch von dort mitgebracht, es war gar nicht so einfach freie Bahn zum fotografieren zu haben, da es ziemlich voll war. Ich habe mich daher auch eher auf die kleinen Sachen konzentriert und weniger auf die schönen Möbel. Aber das eine oder auch andere Stück hatte es mir schon angetan. :-) Gedanklich ging ich schon die Maße von unserem Auto durch, was da so reinpassen könnte. Aber nach ein paar Träumereien habe ich mich dann doch lieber an den Kleinkram gehalten.


Bei nächstes Mal geht es in mein Lieblingscafe. 

Was ich so  dort gefunden habe, einen Flohmarkt gab es zu meiner Freude Sonntags auch noch, zeige ich euch so nach und nach, wenn die Sachen hier ein Plätzchen gefunden haben. 

Ich hoffe der kleine Einblick in Steffi's  Depot hat euch gefallen. Falls ihr mal in der Nähe seid, fahrt vorbei, es ist einfach nur traumhaft schön!!!!

Alles Liebe
Yvonne

Sonntag, 5. April 2015

Kleine Osternester...


Der Hoppelhase ist vorbeigekommen und hat uns ein schönes Nestlein mit bunten Eiern hinterlassen...

Ok, das habe ich vor ca. gefühlten 100 Jahren noch geglaubt. Mein älterer Bruder hat immer behauptet, er hätte den Osterhase in der Nacht gesehen. Was habe ich mich immer geärgert, dass ich geschlafen habe und den Hasenbesuch dadurch immer verpasste.  Zwei drei Jahre ging das so. Immer zu Ostern hatte ich mir fest vorgenommen nicht einzuschlafen damit ich den Hasen auch mal sehe. Obwohl es mir gleichzeit etwas unheimlich war, ich stellte ihn mir riesengroß vor mit dickem Korb auf dem Rücken voller bunter Eier und einem großen Pinsel in der Hand. Warum der Pinsel, keine Ahnung, wahrscheinlich wegen der Eierbemalung... Na ja, irgendwann hatte ich dann auch begriffen, dass mein lieber Bruder sich nur einen Spaß mit mir machte. Glaube spätestens dann, als ich selber Eier mit bemalte und diese dann im Osternest lagen. ;-) Wie war das bei euch so. Habt ihr früher auch an den Osterhasen geglaubt? :-)
Ach ja, der Osterhase war in guter Gesellschaft bei mir, denn das Christkind und den Weihnachtsmann gab es für mich natürlich auch. Da wurden immer fleißig Wunschbriefe geschrieben/gemalt und auf die Fensterbank gelegt.



Die Osterdeko ist schlicht  ausgefallen, es hat sich in den letzten zwei Wochen nicht viel geändert. Die weißen Muscaris sind verblüht und wurden durch blaue ersetzt. Ein paar nostalgische Pappeier dürften sich dazu gesellen und hier und da wurden kleine Osternester hingestellt. Ich mag den Kontrast zwischen den zarten Blumen und den etwas derben Töpfen, dazu alte Flaschen, ein langes altes Thermometer und ein Osternest. Fertig.
Die verblühten Muscaris pflanze ich immer in den Garten, sodass sie im nächsten Jahr dort wieder blühen. Im Laufe der letzten vier Jahre, seit wir hier eingezogen sind, werden es von Frühjahr zu Frühjahr mehr im Garten. Es sieht so hübsch aus! Ich liebe diese kleinen zierlichen Blüten sehr. Ob in weiß oder blau, sie sehen so anmutig aus und verschönern einfach jede Deko. Sie gehören im Frühjahr definitiv mit zu meinen Lieblingsblumen. Was sind eure Frühlingsblumen, die ihr nicht missen möchtet? 

Diese Woche bekam ich Post aus Spanien und wunderte mich ein wenig. Wer hatte mir geschrieben?
Eine liebe Bloggerin hatte mich mit diesem süßen selbstgehäkelten Hasen überrascht. Schaut der nicht allerliebst aus! Im letzten Jahr hatte ich bei ihrer Verlosung mitgemacht, wo es so einen Hasen zu gewinnen gab, leider ging ich leer aus. Und dieses Jahr Ostern wollte sie mich einfach so damit überraschen. Was ihr mehr als gelungen ist. Ich habe mich gefreut wie Bolle.  Ihren schönen Blog kennt ihr bestimmt, wenn nicht, hier geht's lang: http://artemanocreativ.blogspot.de/
Sie hat auch einen tollen Dawanda Shop, wo es unter anderem die zuckersüßen Hasis gibt: klick
Ich finde der kleine Hase verschönert mein Osternest total und passt als wäre er dafür gemacht. Schaut doch sehr fotogen in die Kamera, findet ihr nicht? :-)
Wünsche euch allen noch eine schöne Zeit!!!

Alles Liebe
Yvonne




Bezugsquelle: